Information zur Verarbeitung von Kunden- und Lieferantendaten

Bauerfeind nimmt als Ihr Geschäftspartner den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir behandeln sie vertraulich und unter Beachtung der geltenden gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Um in diesem Zuge unsere Informationspflichten nach den Art. 12 ff. der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu erfüllen, stellen wir Ihnen nachfolgend gerne unsere Informationen zum Datenschutz dar:

Wer ist für die Datenverarbeitung im Sinne des Datenschutzrechts verantwortlich?

Bauerfeind Ges.m.b.H.
Hainburger Straße 33
1030 Wien

Sie finden weitere Informationen zu unserem Unternehmen und auch weitere Kontaktmöglichkeiten im Impressum unserer Internetseite: https://www.bauerfeind.at/de_at/menu-sitemap/rechtliches/impressum/

Welche Ihrer Daten werden von Bauerfeind verarbeitet? Und zu welchen Zwecken?

Schließen Sie mit uns einen Vertrag, bspw. im Rahmen eines Kunden-, Lieferanten- oder Dienstleistungsverhältnisses, werden üblicherweise folgende Daten von Ihnen erhoben:

  • Anrede, Titel
  • Vorname, Nachname
  • Anschrift
  • Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummern, Faxnummer)
  • Bankverbindung
  • ggf. Bonitätsdaten (anlassbezogen bzw. stichprobenhaft)
  • Vertragsdaten bzw. Leistungsdaten in Verbindung mit der vereinbarten Leistung

Diese Daten benötigen wir im Allgemeinen zur Korrespondenz mit Ihnen, zur Durchführung bestehender Verträge inkl. der damit verbundenen Rechte und Pflichten. Wir nutzen sie zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen sowie zur Versendung von Direktwerbung im rechtlich zulässigen Umfang.

Sind Sie ein direkter Anwender unserer Produkte, der z.B. eine Maßanfertigung bezieht oder ein Produkt reklamiert, werden ggf. zusätzlich Ihre persönlichen Maßdaten sowie damit in Verbindung stehende Gesundheitsdaten, u.U. auch Fotos an uns übermittelt.

Besuchen Sie unsere Webseiten, werden dort ebenfalls personenbezogene Daten, wie Ihre IP-Adresse oder Informationen zu Ihrem Browser, registriert und verarbeitet. Eine detaillierte Datenschutzerklärung ist auf jeder Webseite in der Fußzeile unter dem Stichwort „Datenschutz“ oder über die Suchfunktion abrufbar.

Haben wir Daten von Ihnen erhalten, z.B. für die Leistungserbringung im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung, werden wir diese ausschließlich für die angegebenen Zwecke verwenden. Eine Datenverarbeitung zu anderen Zwecken kommt nur dann in Betracht, wenn die insoweit erforderlichen rechtlichen Vorgaben gemäß Art. 6 Abs. 4 DSGVO vorliegen. Etwaige Informationspflichten nach Art. 13 Abs. 3 DSGVO und Art. 14 Abs. 4 DSGVO werden wir in dem Fall selbstverständlich beachten.

Auf welcher rechtlichen Grundlage werden Ihre Daten verarbeitet?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist grundsätzlich – soweit es nicht noch spezifische Rechtsvorschriften gibt – Art. 6 DSGVO. Hier kommen insbesondere folgende Möglichkeiten in Betracht:

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)
  • Datenverarbeitung zur Erfüllung von Verträgen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)
  • Datenverarbeitung auf Basis einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)
  • Datenverarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO)

Wenn personenbezogene Daten auf Grundlage einer Einwilligung von Ihnen verarbeitet werden, beispielsweise wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber zu widerrufen.

Wenn wir Daten auf Basis einer Interessenabwägung verarbeiten, haben Sie als Betroffene/r das Recht, unter Berücksichtigung der Vorgaben von Art. 21 DSGVO, der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir verarbeiten die Daten, solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist.

Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen – z.B. im Handelsrecht oder Steuerrecht – werden die betreffenden personenbezogenen Daten für die Dauer der Aufbewahrungspflicht gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht wird geprüft, ob eine weitere Erforderlichkeit für die Verarbeitung vorliegt.

Selbstverständlich können Sie jederzeit Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen und im Falle einer nicht bestehenden Erforderlichkeit eine Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung erwirken.

An wen werden Ihre Daten weitergegeben?

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn dies für die Durchführung des Vertrages mit Ihnen erforderlich ist (z.B. Auftragsverarbeiter, Versanddienstleister, Finanzinstitute), wenn die Weitergabe auf Basis einer Interessenabwägung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zulässig ist, wenn wir rechtlich zu der Weitergabe verpflichtet sind oder Sie insoweit eine Einwilligung erteilt haben.

Wo werden Ihre Daten verarbeitet?

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns in Rechenzentren mit Sitz in Mitgliedsstaaten der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums gespeichert. Sollten wir Daten zur Speicherung in Drittländer übermitteln, werden wir Sie in diesem Fall gesondert darauf hinweisen.

Ihre Rechte bzgl. Ihrer Daten

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie tatsächlich die betroffene Person sind.  

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Insbesondere haben Sie ein Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 und 2 DSGVO gegen die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit einer Direktwerbung, wenn diese auf Basis einer Interessenabwägung erfolgt.

Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Stand: 09.08.2018