Für aktive PatientInnen mit Hüftarthrose

CoxaTrain - die neue Hüftorthese

CoxaTrain

Die CoxaTrain unterstützt die Bewegungstherapie von PatientInnen mit Coxarthrose, rheumatoider Arthritis oder Impingement-Syndrom.

Bauerfeind bringt Dynamik in die Arthrosetherapie – mit einer leichten Orthese, die beim Gehen die schmerzende Hüfte entlastet und die Muskulatur entspannt. Die neuartige CoxaTrain unterstützt die Bewegungstherapie von Patienten mit mittlerer bis schwerer Coxarthrose, rheumatoider Arthritis oder Impingement-Syndrom. Die Orthese ist werkzeugfrei individuell anpassbar.

 

Die CoxaTrain kombiniert mehrere Therapieprinzipien, die schmerzlindernd und stabilisierend auf die Lenden-Becken-Hüftregion wirken. Die werkzeugfrei anpassbare Orthese ist auf eine individuelle Versorgung zugeschnitten. Sie besteht aus einer elastischen Becken- und Oberschenkelbandage, die in mehreren Größen miteinander kombiniert und über eine lateral anliegende Gelenkschiene verbunden werden.

 

Die Beckenbandage wird mit Zuggurten festgezogen, um durch zirkuläre Kompression den Beckenring zu stabilisieren und die Iliosakralgelenke (ISG) zu entlasten. Oft sind die ISG bei Hüftindikationen schmerzhaft mitbetroffen und schränken die Mobilität ein. Zwei dorsale Friktionspelotten massieren bei Bewegung und wirken schmerzlindernd auf den lumbosakralen Übergang.

 

Die per Hand anformbare Aluminium-Gelenkschiene kann auf beiden Seiten – rechts oder links sowie rechts und links – mit einem Handgriff montiert werden. Sie hat ein klettbares Polster zum Schutz des Trochanter major und ein Raster für die höhenverstellbare Oberschenkelbandage, mit der sie am Bein fixiert wird. Das Gelenk der Schiene ist limitierbar und kann bei Bedarf mit Stiften Flexion und Extension der Hüfte in drei Stufen (60°-75°-90°) schützend einschränken.

 

Innovation: Das bewegliche Trochanter Pad

Bei Bewegung massieren lateral am Oberschenkel und oberen Gesäß zwei viskoelastische Pelotten das Weichteilgewebe und entspannen die Hüftmuskulatur. Patentierte Innovation ist das Exzenter-Gelenk mit dem beweglichen Trochanter Pad. Beim Gehen fährt das Pad in der Gelenkschiene zyklisch auf und ab und wirkt so auf die Sehnenansätze oberhalb des Trochanter major. Das genoppte Gluteal Pad massiert quer zum Muskelfaserverlauf Triggerpunkte und detonisiert die gluteale Muskulatur, vor allem den Musculus glutaeus medius, der an der Hüftextension beteiligt ist.

 

Wirksam und praktisch für aktive Patienten

CoxaTrain hilft aktiven Hüftpatienten, ihre Beweglichkeit zu trainieren und einen endoprothetischen Eingriff möglichst lange hinauszuzögern. Erste Tragetests bestätigen positiven Effekte auf Schmerzempfinden und maximale Gehstrecke. Die Orthese passt unkompliziert in den Therapiealltag: Die CoxaTrain ist leicht – und außerdem flach in der Bauhöhe. Dank ihrer klettbaren Zuggurte, Fingertaschen und Schlaufen ist sie schnell an- und abgelegt.