Leicht und sicher angelegt durch verbesserte Gurtführung

Beckenorthese SacroLoc mit neuen Gurtschlaufen

Das Anlegen der SacroLoc wird noch einfacher und das Tragen angenehmer, denn bei der Orthese führen künftig Schlaufen die Zuggurte um das Becken. Durch die neue Führung liegen die flachen Gitter-Gurte gleichmäßig an und werden rutschhemmend fixiert – der Patient kann sie so schneller und besser greifen. 

Die zirkuläre Kompression zum Stabilisieren des Beckens und Entlasten der Iliosakralgelenke (ISG) wird sicher aufgebaut und gewährleistet die schmerzlindernde Wirkung der Orthese. Auch innenseitig sind die Gurte durch Schlaufen fixiert und halten die dorsalen Pelotten sicher in Position. Die Gurte steuern beim Festziehen die Pelotten direkt auf die ISG, um dort bei Bewegung gezielt Triggerpunkte und die Ansätze der stabilisierenden Bänder und Muskeln zu massieren. Auf diese Weise wird die schmerzlindernde Wirkung der SacroLoc bei Patienten mit ISG-Syndrom verstärkt. 

Die überarbeite Version der Beckenorthese wird ab sofort fließend in den Markt eingeführt.

Zurück